So sparen Sie beim Hausbau und Grundstück #1

Das Team der SACHSENHAUS® Leipzig GmbH zeigt Ihnen in der 2-teiligen Serie „So sparen Sie beim Hausbau„, wie Sie mit dem richtigen Grundstück und der Grundstücksgröße Geld sparen können. Je früher Sie sich über die einzelnen Punkte Gedanken machen, desto besser, sind diese bei der Planung des Hausbaus zu berücksichtigen.

So sparen Sie beim Hausbau: Das richtige Grundstück

Wichtige Fragen zum Grundstück: Stimmen Größe und die Ausrichtung des Hauses? Wie sieht die Nachbarschaft aus? Entspricht die Verkehrsanbindung Ihren Bedürfnissen? Das Team der SACHSENHAUS® Leipzig GmbH gibt Ihnen Tipps mit denen Sie das richtige Grundstück für Ihre Bedürfnisse, finden.

Grundstücksgröße: Größer ist besser – ja, aber…

Wer von einem großen Grundstück träumt, hat sich über die Vorteile bereits seine Gedanken gemacht. Häufig ist es eine gewisse Privatsphäre, die große Grundstücke vermitteln. Der Nachbar ist weiter weg, als bei einem kleinen Grundstück. Aber es gibt auch Nachteile, die Sie bedenken sollten.

Je größer ein Grundstück ist, desto mehr laufende Kosten verursacht es. Die Steuern und Gebühren sind höher: Da viele dieser Abgaben sich auf die Grundstücksgröße beziehen, stiegen sie bei größeren Grundstücken und kehren zum Teil Jahr für Jahr wieder. Außerdem steigt bei großen Grundstücken der Arbeitsaufwand. Der Garten muss nach dem Hausbau meist noch angelegt werden.

Büsche und Bäume wachsen zwar fast von allein, sie müssen aber erst einmal angeschafft und denn gepflegt werden. Für die Rasenfläche gilt das Gleiche. Sie muss üblicherweise gemäht werden. Dazu kommt, dass größere Gärten und Grundstücke größere und dann meist auch teurere Geräte verlangen.

Viele Grundstücksbesitzer empfinden eine Grundstücksgröße von rund 400 Quadratmetern für das Einfamilienhaus als optimal. Privatsphäre lässt sich auch mit geschickter Bepflanzung herstellen. Beim Kauf des Grundstücks können Sie viel Geld sparen. Nicht benötigte Quadratmeter sind teuer. Unser Tipp: Vergleichen Sie bestehende Siedlungen oder Gärten von Bekannten und Freunden, um einen realistischen Eindruck zu erhalten.

Grundstück und Lage

Die Lage des Grundstücks entscheidet über den Preis. Sie können für die gleiche Grundstücksgröße das Vielfache zahlen oder eben sparen, wenn Sie sich über die Preise in den unterschiedlichen Stadtlagen informieren. In der Stadt ist Baugrund häufig sehr viel teurer als am Stadtrand. Und das, obwohl die Infrastruktur in den Stadtrandlagen, oft gut ausgebaut ist.

Fragen Sie sich, ob die Fahrt mit der Bahn oder dem Bus ins Zentrum für Sie infrage kommt. Dann können Sie häufig von niedrigeren Grundstückspreisen profitieren. Eins noch, Stadtrand oder Vorortgrundstücke haben oft noch andere Vorteile. Denken Sie nur an die Parkplätze. Oder die vielen Kinder und potentiellen Spielgefährten für Ihre eigenen Kinder in diesen Lagen.

Bodengutachten einfordern oder erstellen lassen

Diesen Tipp sollten Sie als Verpflichtung verstehen. Er hilft Ihnen, viel Geld zu sparen. Denn nicht belastbarer Baugrund kann hohe Folgekosten nach sich ziehen. Deshalb unbedingt vor dem Kauf ein Bodengutachten einfordern oder erstellen lassen.

Nicht erst beim Bau des Hauses, sondern schon beim Kauf des Grundstücks können Sie sparen. Sie haben Fragen zum Hausbau oder interessieren sich für Details? Sprechen Sie uns an. Das Team der SACHSENHAUS® Leipzig GmbH freut sich auf Sie.