So sparen Sie beim Hausbau und Grundstück #2

Beim 2. Teil der Reihe „So sparen Sie beim Hausbau“ erfahren Sie, warum Sie den Bau eines Kellers und der Wahl Ihrer Wohnfläche sparen können. Das Team der SACHSENHAUS® Leipzig GmbH zeigt Ihnen an dieser Stelle weitere Möglichkeiten, die Sie bei der Planung des Hausbaus berücksichtigen sollten.

So sparen Sie beim Hausbau: Ohne Keller bauen

Fragen Sie sich, ob Sie auf den Bau eines Kellers verzichten können? Wenn Ihnen eine Bodenplatte anstelle des Kellers reicht, können Sie, je nach Bodenbeschaffenheit, einen guten fünfstelligen Betrag sparen. Waschküche, Hobbyraum und eine moderne Heizungsanlage können bei der entsprechenden Planung auch in den Hauswirtschaftsraum (HWR) wandern.

Denn oft ist es nicht mit einem einfachen Keller getan. Je nach Grundwasserstand erfordert ein Keller eine besondere Abdichtung. Stichwort: weiße Wanne. Auf Bau-Welt.de finden Sie weiterführende Informationen zum Bau mit oder ohne Keller.

Wohnfläche sparen bedeutet Geld sparen

Wohnfläche kostet Geld. Mehr Wohnfläche erfordert deshalb mehr Geld. Überlegen Sie also vor dem Hausbau, wie viel Fläche Sie tatsächlich benötigen. Moderne Grundrisse kommen mit einem geringen Flächenverbrauch für Flure aus.

Darüber hinaus können offene Räume ein größeres Raumgefühl vermitteln. Wenn beispielsweise die Wohnbereiche Kochen, Essen und Wohnen ohne trennende Mauern auskommen, entsteht ein wunderbar weites Raumgefühl. Und das, obwohl die einzelnen Räume kleiner ausfallen können, als bei geschlossener Planung.

Bedenken Sie: Jeder zusätzliche Quadratmeter kann bis zu 1.500 Euro mehr bedeuten. Clevere Planung kann an dieser Stelle spürbar Geld sparen. Und zwar ohne Komforteinbußen.

Sparen Sie 20.000 Euro nur durch eine andere Wand

Haben Sie sich bereits über die Wände Ihres Hauses Gedanken gemacht? Wir schon. Wir planen Ihr neues Haus von Anfang an so, dass wir Materialien verwenden, die im Winter die Kälte draußen und die Wärme drinnen lassen. Im Sommer funktioniert das umgekehrt.

Und das ohne, dass wir die Außenwände mit zusätzlichem Dämmmaterial ausstatten müssen. Das richtige Baumaterial hält die zu erwartenden Heizkosten gering. Die Heizkosten können Sie mit der richtigen Planung durcheinen weiteren Trick senken.

Wie Sie die Heizkosten auf Dauer gering halten

Wie bereits erwähnt, ist eine solide Planung das A und O. Bedenken Sie schon bei der Zuordnung der Räume die Himmelsrichtung. Wohnräume sollten in südlicher Richtung liegen. Die Vorteile sind eine längere Sonneneinstrahlung und ein damit verbundener lichtdurchfluteter Wohnbereich sowie geringere Heizkosten.

Wie Sie selber lesen, betreffen die Einsparmöglichkeiten fast in allen Punkten die Planung. Sparen Sie also nicht an einer soliden Planung, sie zahlt sich aus.

Darüber hinaus können Sie auch mit Eigenleistungen einen fünfstelligen Betrag sparen. Kalkulieren Sie diese Möglichkeit aber bitte mit Vorsicht. Bedenken Sie, dass professionelle Handwerker jeden Handgriff seit Jahren ausführen. Ambitionierte Bauherren benötigen mehr Zeit und manchmal besonderes Werkzeug. Von der Übung sprechen wir an dieser Stelle noch nicht.

Unser Tipp: Begrenzen Sie die Eigenleistungen auf Bereiche im oder am Haus, die Sie noch nicht zum Einzug benötigen. So setzen Sie sich nicht unter Zeitdruck. Sammeln Sie Impressionen bei den SACHSENHAUS® Leipzig Referenzen.

Sprechen Sie uns an. Wir planen gemeinsam mit Ihnen Ihr neues Zuhause.