Welche Phasen beinhaltet der Hausbau? Teil 2

Der Bau eines Hauses ist kompliziert. Oft stellt sich die Frage: „Welche Phasen beinhaltet  dieser überhaupt?“ Lesen Sie hier den 2. Teil unserer Ausführung dieses Themas.

Ausführungsplanung – jetzt wird es genau

Für die Durchführung des Bauvorhabens sind detaillierte Ausführungspläne notwendig. Diese werden vom Architekten im gemeinsamen Gespräch mit den Bauherren erarbeitet und fertiggestellt. Die Ausführungspläne dienen allen Handwerkern als Grundlage für deren Arbeit. Zur Ausführungsplanung ist noch eine Ausführungsstatik erforderlich, welche von einem Statikbüro berechnet und ebenfalls den entsprechenden Gewerken zur Verfügung gestellt wird.

 

Ausschreibung, Angebotsprüfung

Bei der Ausschreibung werden die jeweiligen Gewerke zur Abgabe eines Angebotspreises aufgefordert, welcher dann Grundlage für den zu unterzeichnenden Vertrag mit dem Handwerker ist. Der Bauleiter prüft die Angebote und lädt zum Vergabegespräch ein.

 

Beauftragung

Die Baufirma schließt Verträge mit den jeweiligen Handwerksbetrieben, in denen auch Ausführungsfristen vereinbart werden. Der Bauleiter erstellt einen internen Ablaufplan für die jeweiligen Gewerke.

 

Rohbauphase

Der Erdaushub, die Bodenplatte, das Mauerwerk, die Betondecken sowie der Dachstuhl umfassen den »Rohbau«. Der Bauherr freut sich, denn es geht nun mit großen Schritten voran und jeden Tag ist der Baufortschritt sichtbar.

 

Endlich ist Richtfest

Mit dem fertigen Rohbau wird es Zeit für ein Fest. Das Richtfest wird gefeiert. Nicht überall, aber auf den meisten Baustellen ist das auch heute noch so. Es ist ein Dank an die fleißigen Handwerksbetriebe und ein Meilenstein während der Errichtung des Einfamilienhauses. Und dies ist in der Tat ein Grund zum Feiern.

 

Innenausbau

Jetzt wird es eng. Stellen Sie sich vor, dass in einem Haus, das für eine Familie geplant ist, mitunter zwei, drei oder vier Gewerke zur gleichen Zeit arbeiten. Der Bauleiter hat in der Zeit »Schwerstarbeit« zu leisten, um die Koordination der Gewerke sicherzustellen. Der Innenausbau ist also eine echte Herausforderung für alle beteiligen Gewerke.

 

Wenn nichts passiert, ist das auch richtig

Es gibt Phasen beim Hausbau, da passiert anscheinend nichts. Das eint sogar das Fertighaus mit dem Massivhaus, dessen Abläufe wir hier skizziert haben. Es sind Trocknungsphasen, in denen die Bodenplatte, das Mauerwerk, der Innenputz oder der Estrich trocknen müssen. Abhängig von den Außentemperaturen und den Materialien können diese Zeiten unterschiedlich ausfallen.

 

Weitere Details zu den Abläufen finden Sie hier.

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns an. Unser Team freut sich auf Sie. Bauen Sie Ihr Massivhaus mit dem Team von SACHSENHAUS® Leipzig. Das ist Hausbau in Leipzig und Sachsen.

 

Lesen Sie hier den ersten Teil

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.